Das Kinn gehört zu den Stellen, an denen Betroffene überflüssige Fettpölsterchen am schwierigsten loswerden. Das Doppelkinn bildet sich unmerklich zwischen Kinn und Hals. Durch die Fettansammlung wirkt das Gesicht voller und der Hals kürzer. Gehören sie zu der Vielzahl von Menschen, die sie als optischen Makel empfinden? Fitnessübungen, Beautytreatments und eine Ernährungsumstellung richten gegen festsitzende Fettdepots und schlaffe Haut wenig aus. In der Ordination Dr. Wallentin bietet die behandelnde Ärztin Dr. Doris Wallentin vier effektive Möglichkeiten an, um das submentale Fett am Kinn zu entfernen und gleichzeitig die Haut zu straffen. Wir stellen Ihnen die Behandlungen vor.

Warum bildet sich ein Doppelkinn?

Der Mediziner bezeichnet das Doppelkinn als submentales Fett. Übergewicht ist bei fast neunzig Prozent der Betroffenen für die Pölsterchen verantwortlich. Ein Doppelkinn betrifft nicht ausschließlich adipöse Personen. Auch schlanke Menschen leiden unter ausgeprägten Fettansammlungen unter dem Kinn. Fettschichten lagern sich zwischen Kinn und Hals ein. Sie lassen die Konturen verschwimmen und verändern das Aussehen. Ursächlich sind zu wenig Bewegung, eine falsche Ernährungsweise und eine genetische Veranlagung. Mit zunehmendem Alter produziert der Körper weniger Kollagen. Dies führt zum Verlust der Spannkraft. Lagert sich an dieser Stelle Fett an, entsteht das gefürchtete Doppelkinn.

Hormonschwankungen, Lebensmittelunverträglichkeiten, eine Schilddrüsenerkrankung oder ein Jodmangel gehören zu den medizinischen Ursachen einer vermehrten Fettansammlung unter dem Kinn. Der Hausarzt klärt ab, ob es sich bei dem submentalen Fett, um eine Folgeerscheinung einer Erkrankung handelt. Behandelt er diese, verschwindet das Doppelkinn nach einiger Zeit von selbst.

Was hilft gegen das submentale Fett?

Als erste Maßnahmen gegen die Fettpölsterchen bietet sich eine Ernährungsumstellung an. Hierbei reduzieren Betroffene die Zufuhr von Kohlenhydraten, Alkohol, Tabak, Salz und Zucker. Proteine, Vitamine und gesunde Fette gehören auf einen gesunden Speiseplan. Vitamin E unterstützt die Hautstraffung. Es befindet sich in Mandeln, Blattgemüse, Spargel, Himbeeren und in Sonnenblumenöl. Regelmäßige sportliche Aktivität reduziert das Übergewicht. Dabei spielt es keine Rolle, welche Sportart Betroffene betreiben.

Um die Halsmuskulatur aufzubauen, hilft das Trainieren des Hals-Nacken-Bereiches. Eine gerade Haltung verringert das Doppelkinn optisch. Spezielle Massagen regen die Durchblutung an und stärken das Bindegewebe. Das Lockern der Muskeln entspannt den Körper und richtet ihn auf. Diese Methoden erfordern Geduld. Sie verbessern die Kontur im Kinnbereich.

Wunder dürfen Betroffene nicht erwarten. Vor allem schlanke Personen, bei denen die genetische Veranlagung ursächlich für das Doppelkinn ist, erwarten einen geringen Erfolg. Helfen alle Anstrengungen nicht aus, empfehlen sich moderne Behandlungen bei einem ästhetischen Mediziner.

In der Wiener Ordination Wallentin bietet das medizinische Team vier hochmoderne Therapien zum Entfernen der Fettpölsterchen und zum Straffen der Haut an. Die Laserlipolyse, eine Ultherapy®, VelaShape III® und die Fett-weg-Spritze schaffen neue straffere Konturen unterhalb des Kinns.

Mit der Ultherapy® Fettpölsterchen am Kinn beseitigen

Das Doppelkinn entfernen Mediziner mithilfe einer noninvasiven Straffung, die auf der Anwendung von Ultraschall basiert. Im Zuge der Hautalterung verliert das Unterhautfettgewebe an Elastizität und Spannkraft. Der Körper produziert weniger Elastin und Kollagen. Die Folge: schlaffe Haut am Übergang zwischen Kinn und Hals sowie an weiteren Körperstellen. Die Ultherapy® in der Ordination Dr. Wallentin verspricht straffere Haut am Hals, im Gesicht und an der Kinnpartie. Die im Bereich der ästhetischen Medizin erfahrene Allgemeinärztin verwendet diese Methode, um ein kleines Doppelkinn zu beseitigen. Das Lifting gehört zu den innovativsten Methoden der Schönheitsmedizin, da es nicht invasiv ist. Ein großer Vorteil davon ist, dass Patienten sofort nach der Behandlung ihrem geregelten Tagesablauf nachgehen.

Bei der Therapie wirken mikrofokussierte Ultraschallwellen in den tieferen Hautschichten. Sie dringen bis zu 4,5 Millimeter in die Dermis ein und setzen auf ihrem Weg in mehreren Ebenen Energie frei. Durch sie entsteht Wärme im Bindegewebe. Diese sorgt dafür, dass der Körper neues Kollagen und Elastin bildet. Gleichzeitig zerstört die ultraschallindizierte Wärme das Cholesterin in den Fettzellen. Dr. Doris Wallentin nutzt die Ultherapy® vor allem zur Straffung erschlaffter Hautpartien.

Das Verfahren bietet eine hohe Behandlungssicherheit dank der „DeepSEE“-Technologie. Während der Therapie ermöglicht diese Technik die exakte Ansicht der Hautschichten damit die Ärztin mit dem Handstück an den richtigen Stellen arbeitet. Klinische Studien zum Nutzen der Therapie bestätigen den hautstraffenden Effekt. Zudem erhielt das Verfahren eine Zulassung durch die amerikanische FDA und eine CE-Zertifizierung in Europa.

Gleich nach der ersten Behandlung fühlt sich die Haut straffer an. Innerhalb eines halben Jahres zeigt sich das abschließende Ergebnis. Dann freuen sich Patienten über ein strafferes, neu konturiertes Kinn ohne Pölsterchen. Eine Auffrischung erfolgt jedes halbe Jahr, um die Ergebnisse dauerhaft zu manifestieren. In der Regel hält der Effekt drei Jahre an. Die Behandlung der Kinnpartie erfordert nur eine einstündige Sitzung. Je nach Indikation kostet die Therapie etwa 1.500 Euro.

Dieses Verfahren eignet sich für Betroffene mit einem ausgeprägten Doppelkinn. Die gleichzeitige Hautstraffung sorgt für formschöne Konturen zwischen Hals und Kinn. Im Rahmen der Behandlung schwillt der Bereich leicht an und rötet sich. Diese Nebeneffekte verschwinden nach wenigen Stunden. Mit der Wirkung des Ultraschalls in den tiefen Hautschichten geht ein leichtes Prickeln unter der Haut einher. Eventuell regiert die Dermis empfindlicher auf Berührungen. Spätestens nach ein paar Tagen lassen diese Veränderungen nach.

Doppelkinn entfernen mit Ultherapy® bei Dr. Wallentin in Wien

Doppelkinn entfernen in Wien mit VelaShape III®

VelaShape III® ist ebenfalls eine noninvasive Methode zum Konturieren des Körpers. Sie ist noch schonender als die Ultherapy®. Hierbei entstehen weder Hautrötungen noch Schwellungen. Direkt im Anschluss nehmen Patienten ihre gewohnte Arbeitstätigkeit wieder auf. Das Verfahren arbeitet mit Infrarot und moderner vakuumgekoppelter Radiofrequenztechnologie. Mit einem Handstück fährt die Ärztin über den zu behandelnden Bereich. Dabei erwärmen sich die Kollagene, das Bindegewebe und die Fettzellen in den unteren Hautebenen. Die Wärme sorgt für einen schnelleren Lymphfluss sowie Zellstoffwechsel und eine gesteigerte Durchblutung. Während sie die Fettzellen im Bindegewebe zerstört, regt sie gleichzeitig die Fibroblasten und das Kollagen an.

Bereits nach einer Sitzung wirkt die Haut straffer. Mit VelaShape III® verhelfen Ärzte ihren Patienten in drei Sitzungen zu einer schöneren Kinnpartie. Alle zwei Wochen setzt der Arzt eine Behandlung an. Die Sitzungen dauern je nach Größe des Bereiches bis zu zwei Stunden. Die Methode verursacht keine Schmerzen. Für ein anhaltendes Ergebnis wiederholt der Mediziner das Body Contouring alle sechs Monate. Pro Einheit berechnet die Ordination ab 250 Euro.

Doppelkinn entfernen mit VelaShape® III bei Dr. Wallentin in Wien

Die Fett-weg-Spritze löst das Doppelkinn auf

Die Injektionslipolyse oder Fett-weg-Spritze ist ein beliebtes Verfahren, um Fettpolster am Kinn dauerhaft zu entfernen. Sie eignet sich für Personen mit gering ausgeprägtem Doppelkinn und schlanker Figur. Die Therapie ist schmerzfrei. Sie bedarf keiner Anästhesie. Dr. Wallentin bringt dabei einen hocheffizienten Wirkstoffcocktail in das Unterhautfettgewebe des Kinns ein. Dazu zeichnet sie die Einstichstellen vorab an und desinfiziert diese vor der Punktion. Mit einer hauchdünnen Nadel dringt sie in die unteren Gewebeschichten der Haut ein und setzt die Lösung frei. Diese besteht aus:

  • modifizierter Desoxycholsäure,
  • Alkohol und
  • amphiphilem Phosphatidylcholin.

Letzteres bindet Feuchtigkeit und polstert die Haut ähnlich der Hyaluronsäure auf. Das Medikament bewirkt das Schmelzen der Fettzellen.

Um den Abtransport der gelösten Fette zu beschleunigen, schleust der Arzt mithilfe einer Ultraschallmassage Koffein ein. Im Anschluss an die Injektionslipolyse gelangen die Fettzellen über die Lymphe ins Blut. Ein Teil des Cholesterins gelangt erneut in den Energiekreislauf des Körpers. Den Rest scheidet der Organismus über den Stuhl aus. Die ersten Ergebnisse zeigen sich nach wenigen Tagen. Nach zwei Monaten haben Sie es geschafft – das Doppelkinn ist komplett verschwunden.

Die Fett-weg-Spritze entfernt es in weniger als vier Sitzungen. Sie dauern dreißig Minuten und erfolgen einmal monatlich. Die Kosten belaufen sich auf etwa 300 Euro pro Sitzung. Durch die Behandlung schwillt die Haut an und rötet sich leicht. Nach ein paar Stunden verschwinden die Nebenwirkungen. Blaue Flecken entstehen bei empfindlichen Personen. Die Ausfallzeiten sind gering. Patienten achten darauf, ihr Körpergewicht dauerhaft zu halten. An den behandelten Stellen entstehen keine neuen Fettdepots. Allerdings verlagern sich bei einer Gewichtszunahme die neuen Fettansammlungen auf umliegende Bereiche.

Fett-weg-Spritze (Injektionslipolyse) gegen Doppelkinn bei Dr. Wallentin in Wien

Mit der überlegenen Laser-Fettabsaugung (Laserlipolyse) dauerhafte Ergebnisse erzielen

Die Laserlipolyse unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt von einer klassischen Fettabsaugung. Durch die SmartLipo®-Technologie des innovativen Nd: YAG-Lasers ist das Verfahren schonender. Es entstehen keine Blutergüsse, Narben oder Schmerzen. Der Laser schmilzt die Fettzellen. Je nach Größe des behandelten Areals verwendet der Arzt eine zweite Kanüle, um das geschmolzene Cholesterin abzusaugen. Kleine Fettdepots bauen die Immunzellen des Körpers nach der Laserlipolyse ab.

Der Laser verfügt über zwei Wellenlängen. Sie bewirken, dass das Fett schmilzt. Gleichzeitig regen sie die Produktion von neuem Kollagen an. Das Ergebnis ist ein straffes Bindegewebe und eine optimal konturierte Kinn-Hals-Linie. Bei diesem Verfahren handelt es sich um einen operativen Eingriff unter örtlicher Betäubung. Die Ausfallzeit beträgt einen Tag. Je nach Bedarf tragen Patienten für ein paar Nächte ein Kompressionsmieder. Die Operation kostet bei Dr. Wallentin circa 3.000 Euro. Der Effekt ist dauerhaft, sofern Patienten nicht übermäßig zunehmen.

Laser-Fettabsaugung gegen Doppelkinn in Wien bei Dr. Wallentin

In der Ordination Dr. Wallentin in Wien eine Behandlung buchen

Reichen Sport, Massagen und ein Gewichtsverlust nicht aus, um submentale Fette zu entfernen, bieten sich vier hervorragende Behandlungen an. Sie bereiten den kleinen Fettpölsterchen ein schnelles Ende. In der Wiener Praxis der Allgemeinärztin Dr. Doris Wallentin buchen Interessierte ein ärztliches Beratungsgespräch, um sich über die verschiedenen Optionen zu informieren. Gleichzeitig informiert die Medizinerin über Nebenwirkungen, zu erwartende Behandlungserfolge und die Kosten der Therapie. Die Ärztin verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der ästhetischen Medizin. Mit modernsten Methoden und Technologien verschafft sie ihren Patienten eine schönere, straffere und gesündere Haut. Dazu wendet sie nicht invasive Behandlungen und operative Schönheitseingriffe an. Beim Entfernen des Doppelkinns handelt es sich nicht um eine medizinisch notwendige Behandlung, daher tragen Patienten die Kosten privat.