spot_img
StartWelche Einweghandschuhe sind die besten?

Welche Einweghandschuhe sind die besten?

Einweghandschuhe kommen in verschiedenen Bereichen zum Einsatz, vor allem im gesundheitlichen Sektor, aber auch bei diversen Dienstleistungen, etwa in Kosmetik- und Tattoo-Studios. Sie sind überall dort gefragt, wo es darum geht, im Kontakt mit fremden Menschen oder potentiell gefährlichen Substanzen Hygiene und Sicherheit zu gewährleisten. Die meisten Einmalhandschuhe bestehen aus Latex, Nitril oder Vinyl. Welches Material ist das beste?

Merkmale von Latex-, Nitril- und Vinylhandschuhen

Lange Zeit waren Einweghandschuhe (siehe Grafik) fast gleichbedeutend mit Latexhandschuhen. Als jedoch mehr über das allergische Potential von Latex bekannt und berichtet wurde, rückten Einmalhandschuhe aus Nitril und Vinyl stärker in den Fokus.

Quelle: © maskmedicare.de

Das charakterisiert Einweghandschuhe aus Latex

Latex ist ein gummiartiger Stoff. Einweghandschuhe aus diesem Material sind sehr reißfest und gleichzeitig auch besonders dehnbar, sodass sie sich den Händen ihres Trägers gut anpassen und jede Tätigkeit mitmachen. Durch ihre überzeugende Stabilität schützen sie zuverlässig vor dem Eindringen chemischer Substanzen und anderer Stoffe. Nachteilig ist, dass Latexhandschuhe die Haut reizen und allergische Reaktionen auslösen können.

Einmalhandschuhe aus Nitril im kurzen Porträt

Ähnlich wie Modelle aus Latex zeichnen sich auch Nitrilhandschuhe in erster Linie durch ihre enorme Reißfestigkeit aus. Sie sind zwar nicht ganz so dehnbar, passen sich der jeweiligen Handform aber dennoch gut an. Auch mit Einweghandschuhen aus Nitril ist ein optimaler Schutz der Hände vor ätzenden Substanzen sowie Fetten gegeben. Zudem gilt das synthetische Material im Allgemeinen als hautverträglich.

Wesentliche Eigenschaften von Vinylhandschuhen

Den größten Vorteil von Einmalhandschuhen aus Vinyl bildet die angenehm weiche Haptik. Sie sind extrem hautfreundlich und nicht dafür bekannt, irgendwelche Reizungen oder sonstige Symptome hervorzurufen. Ein weiterer positiver Aspekt ist der Preis, denn im Vergleich zu Latex- und Nitrilhandschuhen kosten Ausführungen aus Vinyl deutlich weniger. Das hat einen Grund: Vinylhandschuhe sind bei weitem nicht so robust und widerstandsfähig wie Varianten aus Latex oder Nitril.

Einmalhandschuhe auf den Einsatz abstimmen

In Anbetracht der unterschiedlichen Merkmale der drei am häufigsten eingesetzten Materialien empfiehlt es sich, die Wahl der Einweghandschuhe stets auf den spezifischen Einsatz abzustimmen.

Mögliche Einsatzgebiete für Latexhandschuhe

Unbedingt beachten: Latexhandschuhe können Allergien auslösen. Deshalb sind sie in allen Bereichen, in denen die Haut anderer Menschen mit den Händen berührt wird, absolut tabu. Auch bei der Lebensmittelverarbeitung, ob industriell oder im gastronomischen Sektor, sollte auf Einmalhandschuhe aus Latex verzichtet werden. Und: Bei vorliegender Allergie generell nichts aus Latex benutzen!

Tätigkeiten, für die Latexhandschuhe verwendbar sind:

  • Labor
  • Autowerkstatt
  • Bastelarbeiten mit Holz, Metall, Klebstoffen etc.
  • Reinigungsarbeiten

Wo Nitrilhandschuhe die beste Lösung sind

Für den medizinischen Bereich und die (Körper-)Pflege anderer Menschen stellen Nitrilhandschuhe die einzig sinnvolle Lösung dar. Sie sind widerstandsfähig wie Latexhandschuhe, dazu aber auch hautverträglich.

Haupteinsatzbereiche für Einweghandschuhe aus Nitril:

  • Krankenhaus
  • Arztpraxis
  • Pflegeeinrichtung
  • häusliche Pflege
  • Kosmetikstudio
  • Tattoo-Studio
  • Friseursalon
  • Lebensmittelverarbeitung

Adäquate Einsatzbereiche für Vinylhandschuhe

Vinylhandschuhe können bei simplen Tätigkeiten getragen werden, bei denen weder chemische Substanzen oder Fette im Spiel noch besondere Robustheit und Stabilität gefragt sind.

Passende Einsatzgebiete für Einmalhandschuhe aus Vinyl:

  • Bastel- und Montagearbeiten mit harmlosen Kleinteilen
  • Reinigungsarbeiten ohne die Verwendung aggressiver Mittel

Fazit

Latexhandschuhe kommen grundsätzlich nur dann infrage, wenn beim Träger keine Latexallergie vorliegt und keine andere Person physisch berührt wird. Handschuhe aus Vinyl sind hautfreundlich, jedoch einzig für einfache Tätigkeiten ohne Kontakt mit chemischen Substanzen geeignet. Aus Nitril hergestellte Einweghandschuhe können als die besten bezeichnet werden, da ihre Eigenschaften mit nahezu jedem Bereich harmonieren.

Redaktionhttps://www.justmed.de/
Die Redaktion von justmed.at schreibt seit 2016 interessante Artikel über die Themen Gesundheit und Medizin.

- Advertisement -

spot_img
spot_img

- Advertisement -

Datenschutzinfo