Infektionen in einem Betrieb sorgen für Ansteckung und einen hohen Krankenstand. Dieser bewirkt Leistungseinbußen in Produktion und anderen Unternehmensbereichen. Viele Keime verbreiten sich über die Hände auf Oberflächen. Um das zu vermeiden, empfiehlt sich im gewerblichen Umfeld eine durchdachte Infektionsprävention.

Stilvolle Desinfektionsspender sollen Infektionsketten durchbrechen

Damit sich Keime und Krankheitserreger nicht ausbreiten, stellt eine gute Handdesinfektion den ersten Schritt dar. Desinfektionsmittelflaschen im Eingang oder plumpe Desinfektionsmittelspender wirken in einem modernen Foyer wie Fremdkörper. Tropft das Desinfektionsmittel auf den Boden und bleibt kleben, entsteht schnell ein unsauberer Eindruck. Abhilfe schaffen stilvolle Desinfektionsspender von hydes.

Die hydes Tower in Schwarz oder Weiß kombinieren eine anspruchsvolle Optik mit hoher Qualität. Mit einem intelligenten Sensor und einem perfekt kalibrierten Sprühkegel ausgestattet, erhöhen sie den Nutzerkomfort. Durch die feine Zerstäubung des Desinfektionsmittels entstehen keine lästigen Flecken. Löst der Sprühstoß versehentlich aus, landet das Desinfektionsmittel in der Auffangschale. Diese erlaubt eine unkomplizierte Reinigung.

Der hydes Tower besitzt einen Standfuß aus dickem, galvanisiertem Stahlblech. Dieser und der tief liegende Schwerpunkt verleihen ihm eine hohe Stabilität. Der Antrieb funktioniert über den Stromanschluss. Alternativ ermöglicht der moderne Desinfektionsspender die mobile Nutzung mit einem integrierten Lithium-Ionen-Akkupack. Dieses ist kostenfrei im Lieferumfang enthalten und weist bei korrekter Nutzung eine Laufzeit von mehreren Wochen auf.

Eine Asienreise bringt die Inspiration zum hydes Tower

Die Idee für den Desinfektionsmittelspender im anspruchsvollen Design kommt Unternehmensgründer Tim Lehner auf Reisen. Fünf Jahre, bevor Corona die Handdesinfektion in den Blick der Öffentlichkeit rückt, besucht er Hongkong. Hier fallen ihm schicke Desinfektionsmittelspender an jeder Ecke auf. Mit seinem Freund Gunnar Schipp designt Lehner einen Spender für den deutschen Markt.

Die Pläne bleiben jahrelang in der Schublade. Als sich SARS-CoV-2 in Europa ausbreitet, kommen sie wieder auf den Tisch. Inzwischen vertritt die Marke der halloschön GmbH den höchsten Anspruch an Qualität, Ästhetik und Funktionalität.

Beim hydes Tower setzt das Team nicht auf günstige Spender hinter schöner Fassade. Die innovative Technologie des frei stehenden Desinfektionsspenders erlaubt eine einfache und flexible Nutzung mit hohem Komfort.