spot_img
StartÄsthetische MedizinWas hilft gegen eine müde wirkende Augenpartie?

Was hilft gegen eine müde wirkende Augenpartie?

Nach einer durchgemachten Nacht zeigt der Blick in den Spiegel geschwollene Lider und Tränensäcke. Die Augen wirken müde, was den gesamten Gesichtsausdruck beeinflusst. Handelt es sich um die Folgen von zu wenig Schlaf, schaffen einfache Tricks Abhilfe. Treten Hängelider als Alterserscheinung auf, kann ein ästhetisch chirurgischer Eingriff notwendig sein.

Einfache Hilfsmittel gegen geschwollene und müde Augen

Fehlt es dem Körper an Flüssigkeit, dehydriert er. Alkohol und salzige Nahrung verstärken diesen Effekt. Wer sich abends mehrere Drinks und zu wenig Schlaf gönnt, leidet am nächsten Morgen unter geschwollenen Augen. Damit das Gewebe schnell abschwillt, empfiehlt sich zunächst eine kühlende Augenmaske. Alternativ legen sich betroffene Männer und Frauen Gurkenscheiben oder einen kalten Waschlappen auf die Augenpartie. Die Feuchtigkeit sollte mindestens eine Viertelstunde einziehen.

Zusätzlich helfen Augencremes, um die Haut um die Augen herum zu straffen. Viele Produkte enthalten Arnika. der Inhaltsstoff hilft ebenfalls mit einer abschwellenden Wirkung. Sind die Lider dick und verquollen, empfiehlt es sich, die Creme großzügig auf Ober- und Unterlid aufzutragen. Nach einer Einwirkzeit von wenigen Minuten zeigt sich bei hochwertigen Produkten der straffende Effekt.

Wann lohnt sich eine Lidstraffung?

Im Laufe des Lebens verliert die Haut an Elastizität. Zwar können durchgemachte Nächte noch immer einen Grund für geschwollene und herabhängende Lider sein, die Hauptursache ist jedoch der natürliche Alterungsprozess. Treten dicke Tränensäcke oder Schlupflider auf, entscheiden sich Betroffene für eine Lidstraffung. Die Augenlidkorrektur oder Blepharoplastik, ist ein kleiner Eingriff um überschüssige Haut und Fettgewebe im Lidbereich zu entfernen. Der Blick der Patienten wirkt nach der Lidstraffung offener, wacher und verjüngt.

In der Schönheitschirurgie Beauty Berlin ist Dr. Lorentzen mit allen Arten der Lidstraffung vertraut.

Leiden Betroffene unter einem Schlupflid, erschlafft das unbewegliche Lid. Es hängt über dem beweglichen Augenlid, sodass sie müde und erschöpft aussehen. Diesem Effekt wirkt Dr. Lorentzen mit einer Oberlidstraffung entgegen.

Eine Unterlidstraffung kommt dann zum Einsatz, wenn sich unter dem Auge Fettgewebe ansammelt und sich deutlich sichtbare Tränensäcke bilden.

Als Facharzt für Chirurgie und ästhetische Chirurgie, blickt Dr. Lorentzen auf über 20 Jahre Erfahrung zurück. In seiner Praxis spezialisiert er sich auf eine schonende und schmerzarme Augenlidkorrektur.

Redaktionhttps://www.justmed.de/
Die Redaktion von justmed.at schreibt seit 2016 interessante Artikel über die Themen Gesundheit und Medizin.

- Advertisement -

spot_img
spot_img

- Advertisement -

Datenschutzinfo