In der Corona-Pandemie steht der Gesundheitssektor im Mittelpunkt. Das Fachpersonal in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen agiert an der Belastungsgrenze. Gleichzeitig erhöht sich der administrative Aufwand im Personalmanagement der medizinischen und pflegenden Einrichtungen. Zu den neuen Organisationsabläufen gehören die Nachverfolgung von Covid-19-Erkrankungen und die Impfdokumentation. An dieser Stelle setzt die kostenlose Software-Lösung Corona Help Digital an.

Dokumentation des betrieblichen Impfgeschehens als Herausforderung

In vergleichsweise kurzer Zeit entwickelten Unternehmen aus der Pharmaindustrie mehrere Impfstoffe gegen Covid-19. Aufgrund der beschränkten Produktionskapazitäten herrscht derzeit noch Knappheit beim Impfangebot. Daher erfolgt die Vergabe priorisiert. Zu den Gruppen, die als erstes ein Impfangebot erhalten, zählen Beschäftigte und Bewohner von stationären Einrichtungen für pflegebedürftige Menschen. Dasselbe gilt für Beschäftigte in medizinischen Institutionen mit einem hohen Expositionsrisiko. Infolgedessen stehen die Verantwortlichen der besagten Organisationen vor der Herausforderung einer angemessenen Dokumentation von Impfbereitschaft und Impfterminen.

Monitoring von Infektionen und Impfdokumentation

Die manuelle Verwaltung in Papierform oder Excel-Tabellen impliziert einen hohen Zeitbedarf und gilt als fehleranfällig. Durch den Einsatz von Corona Help Digital sinkt der Aufwand deutlich. Der einfache Export der Impfdokumentation vereinfacht die Meldung an die Gesundheitsbehörden für die Planung der Impftermine. Daneben ermöglicht die Software ein zielgerichtetes Corona-Monitoring. Zu den wichtigsten Daten gehören:

  • Corona-Testungen im Betrieb,
  • Corona-Verdachtsfälle,
  • nachgewiesene Infektionen,
  • Infektionsverläufe.

Damit liefert Corona Help Digital Transparenz zur aktuellen Covid-19-Situation im Betrieb. Das verbessert die Informationsgrundlage für die Verantwortlichen, die frühzeitig auf Infektionen und Quarantäne reagieren können.

Kostenloses Zusatzmodul für den Personalmanager

Nach der unkomplizierten Registrierung der Einrichtung erfolgt die Nutzung von Corona Help Digital über ein intuitives Webdesign. Damit besteht ortsunabhängiger Zugriff auf die gespeicherten Daten, auch aus dem Homeoffice. Die SSL-verschlüsselte und ISO-zertifizierte Plattform entspricht den Datenschutzvorgaben. Bei Corona Help Digital handelt es sich um ein kostenloses Zusatzmodul, entwickelt als Ergänzung für LohnOptimo. Der von namhaften Einrichtungen aus dem Gesundheitssektor verwendete Personalmanager deckt sämtliche HR-Themen ab. Zu den Funktionen gehören die digitale Personalakte, die Arbeitszeiterfassung oder die vorbereitende Lohn- und Gehaltsabrechnung.