Viele Mediziner wissen, dass vorrangig zum Wochenstart zahlreiche Patienten um eine Konsultation bitten. Folglich füllen sich die Wartezimmer bereits in der Frühe. Eine lange Wartezeit kann speziell ältere Männer und Frauen belasten. Leiden die Betroffenen an Schmerzen oder Angst, intensivieren sich diese Gefühle während des Wartens. Abhilfe schafft eine spannende Ablenkung, beispielsweise vielseitige Lektüre. Mit den verschiedenen Lesepaketen vom Lesekreis Daheim profitieren die Patienten von einer unterhaltsamen Zerstreuung im Wartesaal.

Warum lohnen sich Lesepakete für Ärzte und Krankenhäuser?

Abhängig von der Patientenanzahl im Wartezimmer, dauert die Wartezeit beim Arzt bis zu mehreren Stunden. Speziell in der kalten Jahreszeit häufen sich die Krankheitsfälle. Das Husten, Röcheln und Schnäuzen zerrt an den Nerven zahlreicher Wartender. Aus diesem Grund greifen sie zu einer spannenden Zeitschrift. Beliebte Exemplare informieren über neue Entwicklungen in der Welt der Stars und Sternchen. Ein Kreuzworträtsel oder ein Persönlichkeitstest vertreibt ebenso die Zeit des Wartens. In der Regel interessieren sich Frauen für die Themen:

  • Mode,
  • Ernährung,
  • Kosmetik
  • oder Einrichtung.

Männliche Patienten finden beispielsweise an Magazinen über den Garten oder das Heimwerken Gefallen. Tierzeitschriften treffen bei Wartenden unterschiedlicher Altersstufen auf Wohlwollen. Um den Besuchern der Praxis oder des Krankenhauses die Wartezeit zu verschönern, bietet sich ein vielseitiges Lesepaket an. Durch das Studieren der Lektüre erhalten die Patienten das Gefühl, die Zeit sinnvoll zu nutzen. Zugleich vertreibt das Lesen Sorgen und Spannungen. Dadurch gehen sie entspannt in die Sprechstunde.

Empfehlenswerte Lektüre vom Lesekreis Daheim

Damit Männer und Frauen verschiedenen Alters eine interessante Lektüre finden, bedarf es eines facettenreichen Lesestoffs. Dieser sollte den Anforderungen eines abwechslungsreichen Klientels entsprechen. Der Lesekreis Daheim stellt Lesepakete, abgestimmt auf medizinische Einrichtungen zusammen. Diese eignen sich, um Sie beispielsweise in einer Allgemeinpraxis, beim Zahnarzt oder einem Spezialisten auszulegen. Die Lesepakete „Arztpraxen“ sowie „Ärzte-Spezial“ finden deutschlandweit Anwendung.

Durch die praktischen Pakete brauchen die Mediziner keine Zeit in Auswahl und Suche der Zeitschriften zu investieren. Vielmehr erhalten sie die ausgewählten Magazine schnell und günstig direkt in ihre Ordination geliefert. Zudem holt der Lesezirkel Daheim die Exemplare nach einer bestimmten Zeitspanne ab und ersetzt sie durch aktuellen Lesestoff.

Zusammengestellte oder flexibel wählbare Zeitschriften für die Praxis

Der Lesezirkel Daheim bietet Ärzten die Möglichkeit, fertig zusammengestellte Lesepakete zu erwerben. Alternativ erstellen die Mediziner ihre Auswahl teilweise selbstständig. Dadurch gelingt es beispielsweise, individuelle Interessen der Patienten zu berücksichtigen. Das Lesepaket „Fleximix“ ermöglicht es, das Wartezimmer mit Zeitschriften unterschiedlicher Themenbereiche zu bestücken.

In den vier zur Wahl stehenden Paketen befinden sich im Voraus ausgewählte Zeitschriften. Zu diesen gehören renommierte Blätter wie „Der Spiegel“ oder „Stern“. Sie wecken das Interesse politisch interessierter Patienten. Finden die Wartenden beispielsweise an Autos Gefallen, eignet sich das Magazin „Auto Motor und Sport“. Während die „Gala“ sowie die „Bunte“ gesellschaftliche Themen aufgreifen, dreht es sich in der „Vital“ um Gesundheit und Ernährung.

Kommentieren Sie den Artikel