spot_img
StartGesundheitMediziner sind sich einig: Darum ist Sport wichtig

Mediziner sind sich einig: Darum ist Sport wichtig

Das Sprichwort „Sport ist Mord” ist mehr als veraltet, aber trotzdem nutzen viele die Redewendung, um sich davor zu drücken. Dass kein Sport zu treiben, langfristig fatale Auswirkungen für unseren Körper haben kann, legen viele Studien mittlerweile dar. Den meisten ist das zwar klar, nur den inneren Schweinehund zu überwinden, ist einigen zu anstrengend. Zu wenig Zeit, um Sport zu treiben, Müdigkeit oder das schlechte Wetter werden als triftige Gründe vorgeschoben, um sich den Strapazen der körperlichen Aktivität nicht auszusetzen. Warum Sport längst keine Quälerei mehr sein muss und welche positiven Aspekte dies auf das ganze Leben haben kann, stellen wir euch jetzt vor.

Den Interessen nachgehen

Um die nötige Motivation, um Sport zu treiben, zu finden oder zu behalten, sollte eine Sportart gewählt werden, welche den persönlichen Interessen entspricht. Für Bundesliga-Fans ist der Gedanke, Fußball zu spielen, naheliegender, als sich in einem Fitnessstudio anzumelden. Dabei kann man sich mit Freunden treffen oder auch einem Verein beitreten und dadurch ebenfalls Gemeinschaft erleben. Die regelmäßigen Termine schaffen sowohl Stabilität als auch Regelmäßigkeit und motivieren besonders Sportmuffel, am sprichwörtlichen Ball zu bleiben. Doch ein anderer wichtiger Grund scheint für viele eine deutlich höhere Motivationsspritze zu sein.

Sich wohl in seinem Körper fühlen

Selten wurden wir als Gesellschaft so sehr von Schönheitsidealen beeinflusst wie in der heutigen Zeit. Durch verschiedene Medienkanäle, Fernsehen, Instagram, Youtube und Co. werden uns täglich Bilder von populären Menschen gezeigt, welche uns einen genauen Maßstab von Schönheit vermitteln. Gerade Heranwachsende fühlen sich gezwungen zu hungern oder in einem übertriebenen Maße Sport zu treiben, was viele unterschiedliche Erkrankungen begünstigt. Dabei reicht es vollkommen aus, in geregeltem Abstand Sport zu treiben und sich einigermaßen vernünftig zu ernähren, um gesund abzunehmen. Mittlerweile gibt es auch einige erfolgreiche Hilfsmittel in Form von Präparaten, welche die Fettverbrennung im Körper ankurbeln, was zu einem natürlichen und nicht schädlichen Gewichtsverlust führt. Doch Mediziner sehen den Faktor, weshalb Sport getrieben werden sollte, primär für die Gesundheit als essentiell an.

Die Gesundheit

Der überzeugendste Grund, warum es sich für jeden lohnt, Sport zu treiben, ist selbstverständlich die eigene Gesundheit. Durch Sport wird das Immunsystem gestärkt, es hindert den Körper am übermäßigen Zunehmen, was sowohl körperliche als auch seelische Schäden verursachen kann, und ist förderlich für die Durchblutung.

Das Herz wird durch Ausdauertraining massiv gestärkt und der Körper wird angemessen ausgelastet. Einer Vielzahl von Menschen, welche das Problem haben, schlecht einschlafen zu können, wird von Medizinern geraten, mehr Sport zu treiben, da zu wenig Bewegung der Grund dafür sein kann. Das liegt daran, dass der Körper ein natürliches Bedürfnis an Bewegung hat, welches bei Nicht-Ausübung zu einem Ungleichgewicht führt. Ebenso für die Psyche ist Sport ein regelrechtes Wundermittel. Bei Sport werden verschiedene Hormone wie Cortisol, Endorphin und Serotonin ausgeschüttet. Cortisol ist dafür da, dem Körper

Energie bereitzustellen, um den „Kraftakt” der Bewegungen auszuführen, wobei die beiden anderen dafür da sind, um Glücksgefühle im Körper auszuschütten.

Also lauft am besten sofort los und werdet dabei hoffentlich sehr glücklich.

Redaktionhttps://www.justmed.de/
Die Redaktion von justmed.at schreibt seit 2016 interessante Artikel über die Themen Gesundheit und Medizin.

- Advertisement -

spot_img
spot_img

- Advertisement -

Datenschutzinfo